Rezension: „König David“ von Louis de Wohl

Klappentext:
Das David einmal König von Israel werden würde, hätte vorher niemand gedacht. Der Weh dahin war ja auch in jeder Beziehung ungewöhnlich. Die meisthafte Schilderung seines Lebens zeigt alle Höhen und Tiefen, die dieser Mann erlebt hat. Das Besondere war weniger sein Erfolg, das ihm letztendlich niemand nehmen konnte. Das Besondere war sein unbestingenes Festhalten an Gott in elenden und glanzvollen Tagen.

Über den Autoren:
* 24. Januar 1903 in Berlin; † 2. Juni 1961 in Luzern

Gestaltung:
Das Cover ist schlicht gehalten und hat alle Informationen sind Inhalten. Das Cover zeigt eine Landschaft, was sehr passend zu dem geschichtlichen Inhalt!

Inhalt:
König David ist der Scharfhüter seines Vater und der beste Harfenspieler in der Gegend. An einem normalen Tag kommt ein Prophet und salbt ihn, ab diesem Tag an wird alles anders…

Meine Meinung:
Ich persönlich finde das Buch gut aber etwas lang gezogen. Die Geschichte hat mich sehr interessiert, aber die Geschichte war irgendwie nicht Zeitnah. Es sind ein paar Dinge passiert und auf einmal sind 10 Jahre vergangen und geschichtlich gefühlt sind es nur 1-2 Jahre. Das fand ich dann immer ganz schön erschreckend. Und es sind Geschehnisse, die ich eher nicht so bedeutend fand, sehr ausgeschmückt worden, obwohl das nicht hätte sein müssen. Und die ich wichtig fand kamen zu kurz. Aber das ist nur meine Meinung!

Bewertung:
∞∞∞
Daher gebe ich dem Buch 4∞!

Carlosia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s