Rezension: „Die federleichte Lachprinzessin“ von George MacDonald

 (Bild klicken und zu Amazon Seite gelangen)

(Amazon)
>>Vielleicht wäre es das Beste für die Prinzessin gewesen, sie hätte sich in eine Liebelei gestürzt. Aber wie eine Prinzessin ohne Schwerkraft sich überhaupt in etwas stürzen soll, ist ein Problem – vielleicht das Problem überhaupt.<<Die chinesischen Hofgelehrten können das Problem jedenfalls nicht lösen. Da bleibt als letzte Rettung nur noch der Prinz. Hoffentlich kann er den Bann brechen und der Prinzessin die Schwerkraft wiedergeben!

(Amazon)
George MacDonald, ein enger Freund Lewis Carolls, wurde 1824 in Schottland geboren. Er studierte Theologie und arbeitete als Lehrer und Prediger, bevor er sich ausschließlich der Schriftstellerei widmete. George MacDonald starb 1905 an Tuberkulose.

Es war einmal, vor so langer Zeit, dass ich ganz vergessen habe, wann es war, ein König und eine Königin, die hatten keine Kinder.

Mir gefällte die Gestaltung des Buches nicht. Es ist ein Märchen wie man sich nach dem ersten Satz sehr gut denken kann. Ich finde bei Märchen sollten die Bücher „Märchenhaft“ oder eben ziemlich alt aussehen. Das ist hier nicht der Fall und daher finde ich diese nicht sehr schön.

Ein Königspaar bekommt nach sehr langer Zeit endlich ein Kind. Zur Taufe wurden alle eingeladen nur nicht die Schwester des Königs. Dies war ein versehen und die Schwester kam trotzdem. Doch sie verfluchte das Kind und beraubte es ihrer Schwerkraft…

Dieses Märchen ist nicht so wirklich etwas für mich. Das Märchen startet wie viele Märchen auch. Ich glaub ihr wisst mindestens ein Beispiel: Dornröschen…
Das Märchen wurde auch nicht wirklich spannender wie bei andern Märchen. Man konnte sehr schnell erahnen was als nächstes passiert und die Charakter haben mir auch nicht wirklich gefallen. Der Schreibstil des Autors hat mir auch nicht so ganz zugesagt. Es fehlte mir einfach etwas, ich kann es noch  nicht mal genau sagen was…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s