#4 Wie steht ihr zum Anfragen und unaufgeforderten Erhalten von Rezensionsexemplaren?

Ich fange einfach mal mit dem ersten Teil der Frage an. Ich fordere gerne mal Bücher an über Bloggerportal gerne bei Büchern die nicht so gehypt werden. Aber natürlich finde ich es nicht schlimm sollte ich diese Bücher nicht bekommen. Zum ersten ist mein SuB voll mit schönen Büchern zum anderen kaufe ich sie mir halt. Ich lese Bücher einfach, weil es mir Spaß macht und nicht weil ich kostenlos welche bekomme…
An die meisten Rezensionsexemplare komme ich, indem der Verlag/Autor auf mich zukommt und mich fragt: Sag mal ist eins der Bücher von uns/mir etwas für dich? Ich lese aus vielen Richtungen etwas, daher ist meistens etwas dabei. Ich lese das Buch dann und rezensiere es und bedanke mich beim Autor oder Verlag. Z.B. ist da der SadWolf Verlag für den ich eine Verlagsvorstellung gemacht habe.

Aber zurück zur eigendlichen Frage. Ich finde Anfragen zu Rezensionsexemplaren in Ordnung, jedoch sollte man es nicht übertreiben. Es gibt für mich nicht schöneres in eine Buchhandlung zu gehen und von seinem Geld sich ein Buch leisten zu können 😉

Über unangeforderte Rezensionsexemplaren freue ich mich auch, jedoch sollte sich hier der Verlag oder derjenige der dieses verschickt vorher über den Blogger, Youtuber, … informieren. Es sollte zu ihm passen. Zudem sollte man damit rechnen das diese Rezension länger auf sich warten lässt weil sie eben unangefordert gekommen ist. Oder vielleicht auch gar nicht, weil es für den Empfänger einfach nichts ist…


Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s