Rezension: „Glückskekse“ von Anne Hertz

 (Bild klicken und zu Amazon Seite gelangen)

Kurzinfos: Taschenbuch – 336 Seiten | Verlag – Knaur TB | Preis – Taschenbuch ab 0,19€ – eBook 8,99€ | ISBN: 978-3426629765

 

(Amazon)
Wie findet man heraus, ob es die große Liebe wirklich gibt? Eine SMS an eine unbekannte Nummer zu schicken gehört sicher zu den ungewöhnlicheren Ideen. Genau das aber macht Jana, als sie an ihrem 35. Geburtstag von ihrem Freund verlassen wird – und sie am Ende eines sehr feuchten, wenig fröhlichen Abends die Frage losschickt: »Was kann ich tun, um endlich glücklich zu werden? SIE« Am Morgen danach hat Jana einen Kater – und die Antwort: »Das frage ich mich auch oft. ER

«Und so beginnt eine Liebesgeschichte ohne Rendezvous und Kerzenschein – lustig, ein bisschen chaotisch und so romantisch, dass man sich wünscht, sie möge niemals enden.

(Amazon)

„Anne Hertz“ ist ein Pseudonym – und bezeichnet gleich zwei Autorinnen: die Schwestern Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz, die 1969 bzw. 1972 in Düsseldorf geboren wurden. Anne Hertz wurde im Jahr 2006 erschaffen, als die beiden ihr Anglistik- bzw. Jurastudium beendet hatten und Journalistinnen wurden. Der erste Roman „Glückskekse“ erschien 2006 und wurde auf Anhieb ein großer Erfolg. Die romantische Komödie „Sternschnuppen“ wurde ebenfalls ein Bestseller. Über den Vorteil des gemeinschaftlichen Schreibens sagen sie: Zu Lesungen können sie zusammen gehen, was viel mehr Spaß mache, oder sie können sich abwechseln. Frauke Scheunemann ist verheiratet und Mutter von drei Töchtern, Wiebke Lorenz ist Single. Sie leben zusammen in einem Haus in Hamburg.

Frage: Was ist ein beschissener Tag?

 

Die Gestaltung des Buches finde ich sehr schön, das sie mit den anderen Büchern der Autorinnen harmoniert. Jedoch finde ich das Cover nicht ganz so passend zum Titel und wenn man dann den Inhalt gelesen hat finde ich auch hier keine wirklichen Übereinstimmungen.

 

Jana wurde gerade von ihrem Freund verlassen und das nicht gerade gefühlvoll. Daraufhin heult sie sich bei ihren beiden besten Freundinnen aus und eine von ihnen Rät ihr, eine SMS mit einer Frage an irgendeine Nummer zu schicken, die sie auf dem Herzen hat…

Der Einstieg in die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Abwechslung der Perspektiven in jedem Kapitel hat mir sehr gut gefallen. Jedoch kam bei mir nach den ersten drei Kapitel eine kleine Leseflaute auf. Es hatte schon etwas mit der Geschichte zu tun, weil man einfach erraten konnte wie es weiter geht. Es gab viele Situationen wo man genau wusste das passiert als nächstes. Am Ende der Geschichte war ich ein wenig überrascht jedoch habe ich es schon am Anfang erahnt.
Im Ganzem finde ich das dies ein Typisches Durchschnittsbuch ist das man lesen kann aber einfach nichts verpasst wenn man es nicht getan hat.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s