Rezension: „Lulea und die Schule der gestohlenen Magie“ aus der Lulea Reihe von Felizitas Montforts

 (Bild klicken und zu Amazon Seite gelangen)

Kurzinfos: eBook  – 314 Seiten | Indie-Autor | Preis – eBook 2,99€ – Taschenbuch Bald erhältlich  | ASNI: B01EY2KYUK

 

(Amazon)
»Es roch nach verbranntem Holz, nach Magie, nach Angst …«
Luleas magisches Zuhause wurde entdeckt. Verwüstet und verlassen gibt es keine Spur von ihrer Familie. Nur der Hexenrat scheint mehr zu wissen …
Ein düsteres Geheimnis wirft seine Schatten auf den idyllischen Wunschelwald und führt die junge Hexe hinaus in die Welt der Menschen und in ein dunkles Gemäuer. Die Schule der gestohlenen Magie!
Noch spannender und temporeicher lässt das zweite Abenteuer der jungen Hexe einen kaum zu Atem kommen.
Frech, spritzig und unverkennbar Lulea!

(Amazon)
Felizitas Montforts wurde im Februar 1983 geboren. Als Kind entdeckte sie zeitgleich ihre Begeisterung für das Lesen wie auch für das Schreiben. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihren Zwillingen und einer sehr anhänglichen Katze in Viersen am Niederrhein. In ihrer Freizeit widmet sie sich dem Schreiben und ihrem Food-Blog. Weitere Informationen finden Sie auf Facebook, Google+ und ihrer Autorenseite. www.felizitas-montforts.de

„Lu, lass mich runter.

Ich finde die Gestaltung ist super. Es zeigt wieder, wie beim ersten Band, die kleine und manchmal auch freche Hexe Lulea. Diese Zeichnungen finde ich wirklich sehr gut und genau diese Szene kommt auch im Buch vor 😉 Eine wirklich sehr gelungene und vor allem lebendige Zeichnung! Und im Buch selber erwarten euch weitere Zeichnungen,  jedoch in schwarz/weiß. Aber deshalb sind sie noch lange nicht schlechter …

Lulea hat endlich ihre Vertrauten gefunden! Nun heißt es: Sie darf hexen! Aber leider klappt nicht alles wie sie sich es gewünscht hätte… doch ihre Mutter und Großmutter sind auch fantastische Lehrer.

Den ersten Teil finde ich schon klasse, doch dieser hier hat dem ganzen noch ein bisschen was drauf gesetzt. Auf die Fragen die im ersten Teil aufgekommen sind ist eingegangen worden und es gab noch viel mehr Fragen! Man erlebt mit wie die kleine Hexe mit ihren Freunden über sich hinaus wächst. Die sprach ist meiner Meinung nach fast die gleiche geblieben. Sie hat nur ein wenig mehr „erwachsen sein“.
Der Aufbau der Geschichte ist wieder sehr gelungen und wird auf gar keinen Fall langweilig. Es ist wieder eine Geschichte die man mit kleineren Kindern lesen kann, aber auch gerne als Erwachsener allein. Besonders an diesem Teil ist es, dass hinter der Geschichte auch ein gewisser moralischer Aspekt steckt: Man sollte Personen die etwas anders sind, nicht ausschließen!
Ein bisschen gemein, aber doch sehr gut gesetzt ist das Ende! Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil und wie es mit Lulea weiter geht!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s