Rezension: „Meleons magische Schokolade“ von Ann-Merit Blum

 (Bild klicken und zu Verlags Seite gelangen)

Kurzinfos: Taschenbuch – 196 Seiten | Verlag – Indie-Autor | Preis – Taschenbuch 9,90€  | ISBN: 978-1480237087

 

(Amazon)
1876: In Isabells kleiner Heimatstadt eröffnet ein Schokoladengeschäft mit unwiderstehlichen Kreationen. Genauso unwiderstehlich ist Meleon, der Inhaber. Bald ist Isabell durch diese neue Bekanntschaft buchstäblich verwandelt, denn Meleon ist ein Magier, dessen Pralinen manch unerwartete Wirkung entfalten. Während die Bürger der Stadt vor dem neuen Laden Schlange stehen, bekommt Isabell Besuch von einem geheimnisvollen Fremden. Er warnt sie eindringlich vor Meleons dunkler Magie und vor unbarmherzigen Gegnern, die ihm dicht auf den Fersen sind. Doch Isabell hört nicht auf den gutgemeinten Rat. Sie möchte nur eins: die Kunst der Pralinenherstellung erlernen, den Schmelz erzielen, den nur Meleons Schokoladen besitzen. Als in den nächtlichen Gassen auf einmal mystische Wesen erscheinen, ist es zu spät: Isabell wird unwiderruflich in den erbitterten Krieg zweier Magier verwickelt.

(Papierverzierer Verlag)Tickende Uhren, der Schmelz frisch geschöpfter Schokolade, der Glanz von Messing – Ann-Merit Blum schafft historische Welten zum Eintauchen und erzählt von Frauen, die ihr Leben in die Hand nehmen. Die nächste Veröffentlichung ist im Frühjahr 2016 zu erwarten, der Abschluss der dreiteiligen Serie „Meister der Zeit“ im Lauf des Jahres.

Ihr Fantasy-Roman „Meleons magische Schokoladen“ erreichte Platz 11 der Kindle-Bestsellerliste.

Der Laden war ganz plötzlich da.

Die Gestaltung passt auf jeden Fall zu dem Inhalt und auch zu dem Titel. Mir gefällt das Cover sehr gut, jedoch finde ich die Form den Buches etwas unglücklich. Man kann es nicht gut in der Hand halten. Zudem kommt die Gestaltung der Seiten. Die Schriftgröße ist nicht sehr bedacht ausgewählt 😦

Meleon ist kein normaler Mann. Er ist ein sehr begabter Zauberer. Er verzaubert mit seinen Pralinen die ganze Stadt. Isabell kommt langsam hinter das Geheimnis von Herrn Meleon, doch damit wird auch gleich ihr ganzes auf den Kopf gestellt. Meleon ist nämlich nicht nur im übertragenden Sinn ein Zauberer…

Es ist schwer über das Buch zu schreiben, da ich wirklich sehr gemischter Meinung bin.
Die Grundgeschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist mal was ganz anderes. Schade finde ich das die Zeit in der das ganze Spielt nicht so wirklich nahe gebracht wurde. Okay, es gab keine Handys oder ähnliches, aber das war es auch.
Die beiden verscheidenden Welten wurden sehr gut erklärt, jedoch fehlt der für den Leser unbekannten Welt ein wenig das Aussehen. Das ganze ist noch nicht schlimm da in der Fortsetzung ja auf dem Aufgebaut werden kann. Jedoch hat Meleon den Leser doch ganz schön mit seiner Art verwirrt und man konnt dadurch sehr erkennen das er nicht von dieser Welt kommt.
Mir hat in dem Buch leider wirklich die Tief gefehlt. Das Buch hat einen guten Leitfaden jedoch ging es gefühlt für mich sehr nahe an diesem und dadurch entstanden für mich doch ein paar Lücken die ich sehr schade finde.
Es fehlt mir ein wenig an tiefe, die Charakter waren zwar sehr nett, jedoch ist einem keiner so wirklich näher gebracht worden.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s