Rezension: „Das Herz des Dämons“ aus der Dämon Reihe von Lynn Raven

 (Bild klicken und zu Verlags Seite gelangen)

Kurzinfos: Taschenbuch – 336 Seiten | Verlag – cbt | Preis – Hardcover 14,95€ – Taschenbuch 7,99€  | ISBN: 978-3570306901

 

(Amazon)
Er ist ihre große Liebe. Der attraktive, rätselhafte Highschool-Rebell Julien hat die Welt der jungen Dawn auf den Kopf gestellt und jetzt will sie nichts weiter als mit ihm glücklich sein. Doch Julien sucht verzweifelt nach seinem verschwundenen Zwillingsbruder. Als Juliens ältester Todfeind auftaucht, spitzt sich diese Suche dramatisch zu und in der Halloween-Nacht muss nicht nur Dawn alles aufs Spiel setzen …

(Amazon)
Lynn Raven lebte in Neuengland, USA, ehe es sie trotz ihrer Liebe zur wildromantischen Felsenküste Maines nach Deutschland verschlug. Nachdem sie zwischenzeitlich in die USA zurückgekehrt war, springt sie derzeit nicht nur zwischen der High- und der Dark-Fantasy hin und her, sondern auch zwischen den Kontinenten und ist unter den Namen Lynn Raven und Alex Morrin erfolgreich.

Er starrt in die beiden Scheinwerfer, die viel zu schnell aus der Dunkelheit auf ihn zurasten und ihn blendeten – wie gelähmt.

Bei dieser Gestaltung bin doch etwas gespaltener Meinung. Einerseits finde ich das Cover etwas langweilig da es nicht wirklich etwas spanendes zeigt, jedoch gefällt es mir das es einen hauch von alt hat, schließlich sind Vampire oft schon was älter 😉
Was mir aber überhaupt nicht gefällt sind die Seiten des Buches. Hier ist leider viel zu kleine Schrift verwendet worden, so hat man wirklich das Gefühl gar nicht voran zu kommen und legt es schnell mal beiseite.

Dawn und Julien sind zusammen und machen sich gemeinsam auf die Suche nach Juliens Brunder. Doch es ist nicht ganz so einfach wenn ständig irgendetwas dazwischen kommt:
Hochzeitspläne, Halloween, …

Es ist ganz schwierig es zu formulieren, es hat mir zwar gefallen jedoch ist diese Geschicht ziemlich geschlichen und es hätte ruhig schneller vonstatten gehen können. Es passiert zwar so einiges in diesem Buch jedoch sind viele Szenen drin die unnötig ausgeschmückt worden sind. Es gab einfach sehr interessante Szenen die einen gefesselt haben und dann wieder ander wo wirklich nichts passiert ist und in denen man das Buch dann mal für ein zwei Tage zur Seite gelegt hat und das dürft meiner Meinung nach nicht passieren. Was ein langer Satz ich weiß aber so sind meine Gefühle zu dem Buch halt!
Der Schreibstil an sich war in Ordnung und man konnt der Geschichte sehr gut folgen jedoch hat mir wirklich die durchgehende Spannung gefehlt wo man sacht ja das Buch muss ich verschlingen.
Alles im Buch war irgendwie neu, Julien wird ein Ticken weicher, man kommt ein wenig auf die Spur seines Bruders, man lernt mehr über ihre Vergangenheit und vor allem bahnen sich neue Probleme an.
Es ist eigentlich einfach das zweite Buch einer Trilogie, nichts besonderes und trotzdem da.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s