Rezension „Einfach. Wir zwei.“ von Tammara Webber

Kurzinfos
Taschenbuch – 448 Seiten
Reihe? Ja – Einfach Reihe 3/3
Verlag – Blanvalet

Preis
– eBook 8,99€
– Taschenbuch 9,99€
ISBN: 978-3734103582

Will ich kaufen!

Klappentext:

Boyce Wynn hatte es niemals ganz leicht. Nach dem Tod seines verhassten Vaters scheint endlich ein wenig Licht in sein Leben zu kommen, doch noch ahnt er nicht, dass das Schicksal bald noch etwas viel Größeres für ihn bereithalten wird. Pearl Frank steht vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens. Soll sie wie immer das tun, was alle von ihr erwarten, oder sich für das entscheiden, für das ihr Herz wirklich schlägt? Auch sie weiß nicht, wie sehr sich bald wirklich alles verändern wird. Denn nach langer Zeit treffen Boyce und Pearl wieder aufeinander – eine Begegnung, die alles auf den Kopf stellt …

 

Über den Autoren:

(Amazon)
Tammara Webber liebt Kaffee und Ohrringe – weil sie auch dann passen, wenn man mal eine Kleidergröße mehr braucht. Vor allem aber liebt sie Happy Ends, von denen es im wahren Leben einfach nie genug gibt. Die Publikationsgeschichte ihres New-York-Times-Bestsellers Einfach. Liebe. hat allerdings ein Happy End: Tammara Webber veröffentlichte den Roman zunächst selbst im Internet. Zehntausende begeisterter Leser machten Verlage in den USA und anderen Ländern darauf aufmerksam, die sich prompt die Rechte sicherten.

Erster Satz:

Bud Wynn ist heute Morgen gestorben.

Gestaltung:

Die Gestaltung des Buches gefällt mir super gut. Sie ist schlicht und es wird mit Objekten gespielt. Das Cover zeigt einen der wichtigesten Handlungsorten und das finde ich wirklich sehr gut.

Inhalt:

In der Geschichte geht es in erster Linie um eine Freundschaft, die vielleicht nicht für jeden sofort ersichtlich war. Boyce und Perle kennen sich seit einem Schicksalhaften Tag am Strand und geben seit dem etwas aufeinander acht. Sie beraten sich immer doch außer ihnen weiß das niemand. Sie sind sich so vertraut das schnell die Frage aufkommt ob es nicht zu vertraut ist…

Meine Meinung:

Ich mag dieses Buch sehr. Es ist eine sehr schön und interessant geschriebene Geschichte in der keiner seine Gefühle dem anderen gegenüber erwähnen möcht. Sie haben beide ihren Stolz der sie aber beide auch verzweifeln lässt.
Die Autorin kann so gut mit den Gefühlen umgehen und setzt sie auch ein. Sie hat ein Händchen dafür die Geschicht hamonisch zu gestalten obwohl die Charakter sehr verschieden sind.
Nun Fragen sich bestimmt einige wieso ich dem Buch nur 4 Unendlichkeitszeichen gebe?
Ganz einfach ich fand in der Geschichte hat etwas gefehlt. Sie war mir zu langezogen bzw. als ob mir als Leser irgendetwas verborgen bleibt und ich habe einfach nicht rausgefunden was das ist…

4sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s