Rezension: Smaragdgrün – Kerstin Gier

Kurzinfos
Taschenbuch – 496 Seiten
Reihe? Ja – Liebe geht durch alle Zeiten 3/3
Verlag –  Arena

Preis
– eBook 14,99€
– Taschenbuch 15,99€
– Hardcover 18,99€
– Hörbuch 17,95€

ISBN: 978-3401063485

Will ich kaufen!

Klappentext:

Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann.

Geschrieben von:

(Amazon)

1995 begann die zu dieser Zeit nicht wirklich ausgelastete Diplom-Pädagogin mit dem Schreiben. Seither hat Kerstin Gier zahlreiche Frauen- und Liebesromane verfasst, die allesamt von ihren Leserinnen mit Begeisterung aufgenommen werden. Gleich die erste Veröffentlichung, „Männer und andere Katastrophen“, wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. 2005 wurde Kerstin Giers Buch „Ein unmoralisches Sonderangebot“ mit dem DeLiA-Literaturpreis als bester deutschsprachiger Liebesroman des Jahres ausgezeichnet. Besonderer Beliebtheit erfreut sich auch die humorvolle Reihe rund um die „Mütter-Mafia“. Unterbeschäftigung wie in der Zeit vor der Schriftstellerei hat die Autorin vermutlich länger nicht mehr erlebt.

Erster Satz:

„Das wird eine hässliche Narbe geben“, sagte der Arzt, ohne den Kopf heben.

Gestaltung:

Auch dieses Cover gefällt mir sehr gut. Es passt zu den beiden Vorgängern und verbirgt ein kleines Geheimnis.

Inhalt:

Gwen , ist dabei das große Geheimnis um den Grafen zu lüften. Er hat wie sie dachte seine eigenen Ideen, jedoch sieht das keiner…

Meine Meinung:

Das Buch ist ein toller Abschluss der Reihe jedoch hätte ich hier teilweise ein wenig mehr Gefühl erwartet.
Die Geschichte passt sich nahtlos den beiden anderen Teilen an und wirft neue Fragen auf die erst kurz vor Ende geklärt werden. Dadurch baut sich einfach ein gewisse angenehme Spannung auf.
Zudem werden Fragen die man sich teilweise schon im ersten Teil fragt geklärt und man lernt die Protagonisten noch ein ticken besser kennen.
Insgesamt finde ich ist es eine gelungener Abschluss, weil viele Fragen geklärt werden, Geheimnisse gelüftet werden und man die Protagonisten einfach ins Herz geschlossen hat.
Was nicht so schön war ist das ich in dem letzen Teil das Gefühl hatte das die Gefühle von Glenn zu kurz gekommen sind und natürlich hätte ich so gerne das Gesicht der Loge gesehen, als sie merkten wen sie unterstützt haben.
4sterne

Advertisements