Rezension: Liebe findet uns – J. P. Monninger

Kurzinfos
Taschenbuch – 416 Seiten
Reihe? Nein
Verlag – Ullstein

Preis
– eBook 9,99€
– Taschenbuch 12,99€
– Hörbuch 19,50€

ISBN: 978-3945362297

Will ich kaufen!

Klappentext:

Liebe sucht, Liebe träumt, Liebe findet uns

Es ist der eine letzte Sommer nach der Uni, bevor das echte Leben beginnt. Heather reist mit ihren zwei besten Freundinnen durch Europa. Sie liest Hemingway, lässt sich durch die Gassen der Altstädte treiben. Dass sie Jack begegnet, hätte sie nicht erwartet. Und schon gar nicht, dass sie sich unsterblich in ihn verliebt. Er folgt Stationen aus dem alten Reisetagebuch seines Großvaters. Es ist sein Ein und Alles, und Jack beginnt die Schätze daraus mit Heather zu teilen. Die beiden besuchen die unglaublichsten Orte und verbringen die schönste Zeit ihres Lebens. Bis Jack völlig unerwartet verschwindet. Heather ist verzweifelt, wütend. Was ist sein Geheimnis? Sie weiß: Sie muss ihn wiederfinden.

Begegnung im Zug oder „Liebe findet uns“

Das Cover ist sehr auffällig. Es ist finsterste Nacht und ein Liebespärchen steht eng umschlungen und küssend im Vordergrund. Im Hintergrund sprühen die Funken von einem riesigen Feuerwerk. Selbst um das Pärchen herum sprühen die Funken und umgeben es mit einem hellen Schein. Der Titel des Buches „Liebe findet uns“ sowie der Name des Autors „J. P. Monninger“ kommen gut zur Geltung. Ein Cover an dem man nicht vorbei sehen kann. Es fällt einem sofort ins Auge, es ist so romantisch, einfach ein Hingucker. Es zieht einen einfach magisch an.

Inhalt
Nach dem College-Abschluss reist Heather mit ihren beiden besten Freundinnen Constance und Amy durch Europa. Ihre erste Station war Paris, die einfach wunderschönen gewesen ist. In einem überfüllten Zug auf dem Weg nach Amsterdam tritt Jack in Heathers Leben. Er ist umwerfend, einsneunzig groß, hat einen athletischen Körper und ein wunderbares Lächeln. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Gemeinsam setzen sie die Reise fort und folgen der Route aus einem alten Tagebuch, die  Jacks Großvater gewählt hat. Sie reisen zu Orten voller Magie und Schönheit fernab von allen Touristenattraktionen. Jack und Heather kommen sich näher, verlieben sich ineinander und schmieden gemeinsame Zukunftspläne. Sie lieben sich und pflanzen in Paris, der Endstation ihrer gemeinsamen Reise, eine Esche, die sie besuchen möchten, wann immer sie in Paris sind. Dann kommt die Rückreise nach Amerika, doch kurz vor dem Abflug verschwindet Jack plötzlich und meldet sich nicht. Heather findet per Zufall das alte Tagebuch von Jacks Großvater in ihrem Rucksack. Alles ist in Frage gestellt, Heather bricht es fast das Herz. Doch sie gibt nicht auf, sie glaubt an ihre große Liebe zu Jack und begibt sich auch die Suche. Sie steigt in den Flieger und folgt dem Tagebuch. Wird sie Jack finden?

Der Schreibstil ist fantastisch, fesseln, romantisch aber spannend bis zum Schluss. Die Charaktere und ihre Eigenarten sind sehr gut beschrieben. Die Freundschaft der Mädchen hält über das College hinaus, gibt ihnen Halt und hilft bei schwierigen Entscheidungen. Die Handlungsorte sind sehr bildlich dargestellt, so konnte ich in den Roman eintauchen und der Handlung folgen als gehörte ich irgendwie mit dazu.

Der Roman beginnt etwas langatmig, ist mysteriöse und vor allem sehr romantisch, zum Ende wird es außergewöhnlich spannend. Das erste Treffen zwischen Heather und Jack im Zug ist so schön und realistisch beschrieben, dass ich das Gefühl habe, ich sitze mit ihnen im gleichen Zugabteil und kann sie sehen. Die Geschichte ist gut in Szene gesetzt, es gibt viele Überraschungen. An einigen Stellen konnte ich als Leser ihre Verliebtheit  bzw. Liebe förmlich spüren. Es gibt nur wahre Gefühle und Dialoge. Am Ende gibt es keine Rührseligkeiten aber auch kein Happy End.

Bewertung:

5sterne

Advertisements