In tiefen Schluchten – Anne Chaplet

Kurzinfos
Taschenbuch – 320 Seiten
Reihe? Nein
Verlag – KiWi

© Coverrechte sowie Klappentexte liegt bei den jeweiligen Verlagen

Preis
– eBook 9,99€
– Taschenbuch 9,99€
– Hörbuch 15,95€

ISBN: 978-3492704168

Will ich kaufen!

Klappentext:

Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt …

Südfrankreich, Sommer, Sonne, Mord und Höhlenmalerei

Weiterlesen

Advertisements

Gast-Rezension: „Gefährlicher Lavendel“ von Remy Eyssen

Kurzinfos
Taschenbuch – 469 Seiten
Reihe? Ja, Lavendel-Reihe – 3/?
Verlag – Ullstein


Preis
– Taschenbuch 9,99€
– eBook 8,99€
ISBN: 978-3548289069

Will ich kaufen!

 

 

Klappentext:

Der Frühling in Le Lavandou ist warm und verheißt einen herrlichen Sommer. Rechtsmediziner Dr. Leon Ritter fühlt sich längst als echter Südfranzose und verbringt gemeinsam mit Isabelle viel Zeit auf seinem Weinberg. Doch die Idylle wird getrübt, als Leon zwei brutal zugerichtete Leichen obduzieren muss. Staatsanwaltschaft und Kommissarin haben schnell einen Verdächtigen zur Hand, doch Leon ist skeptisch und beginnt selbst zu ermitteln. Er kommt einer jahrzehntealten Geschichte auf die Spur und steht plötzlich vor der Frage, ob es gerechte Rache gibt. Da braut sich über der ausgetrockneten Erde der Provence ein apokalyptisches Gewitter zusammen, und Leon darf keine Zeit verlieren…

 

Was ist an Lavendel und Südfrankreich so gefährlich?

Das Cover ist sehr auffällig. Es vermittelt eine etwas düstere, aber doch warme Sommerstimmung. Denn mehr als zwei Drittel des unteren Bereichs des Covers nimmt ein riesiges Lavendelfeld ein, das bis zum Horizont reicht. Am Ende des Feldes steht ein einzelner Baum, der sehr einsam wirkt. Der Himmel ist sehr düster. Dort steht der Titel des Buches „Gefährlicher Lavendel“ sowie der Name des Autors „Remy Eyssen“, der nicht so gut zur Geltung kommt. Ein Cover an dem man nicht vorbei sehen kann. Es fällt einem sofort ins Auge, dieses leuchtende Lavendelfeld. Ein einfacher Hingucker.

Weiterlesen

Gast-Rezension: „Lost in Fuseta“ von Gil Ribeiro


Kurzinfos

Taschenbuch – 380 Seiten
Reihe? Nein
Verlag – Kiepenheuer & Witsch
Preis
– Taschenbuch 14,99€
– eBook 12,99€
ISBN: 978-3462048872
Will ich kaufen!

Klappentext:

Ein hinreißendes deutsch-portugiesisches Ermittler-Trio betritt die Krimilandschaft. Bem-Vindo!
Das Septemberlicht an der Algarve ist von betörender Weichheit. Am Flughafen von Faro nehmen Sub-Inspektorin Rosado und ihr Kollege Esteves einen schlaksigen Kerl in schwarzem Anzug in Empfang: Leander Lost, Kriminalkommissar aus Hamburg, für ein Jahr in Diensten der Polícia Judiciária. Eine Teambildung der besonderen Art beginnt.
»Lasst uns die Besten austauschen« – so stand es in der Broschüre von Europol. Doch schon bald gibt der merkwürdig gekleidete Lost seinen portugiesischen Kollegen aus dem Küstenstädtchen Fuseta Rätsel auf: Warum spricht er schon nach drei Wochen Sprachkurs fließend Portugiesisch – und versteht dennoch keinen ihrer Witze? Warum starrt er die Menschen so komisch an – und ist dennoch von so rührend-altmodischer Höflichkeit?
Auf der schwierigen Suche nach dem Mörder eines Privatdetektivs, der mit seinem Boot auf einer vorgelagerten Atlantikinsel gestrandet ist, kommt das Trio nicht nur langsam den schmutzigen Geschäften eines Unternehmens auf die Spur, das die Wasserversorgung an der Algarve übernommen hat. Die vermeintlichen Defizite und Inselbegabungen des deutschen Kommissars entpuppen sich immer mehr als kriminalistischer Gewinn. Und Leander Lost erfährt im Laufe der Ermittlungen zum ersten Mal in seinem Leben, was es heißt, Teil eines Teams zu sein. Zumal Soraia, die hübsche und lebenskluge Schwester von Sub-Inspektorin Rosado, ein ausgeprägtes Interesse an ihm entwickelt …

Weiterlesen

Gast-Rezension: „Gefährliche Ernte“ von Yann Sola


Kurzinfos

Taschenbuch – 352 Seiten
Reihe? Ja – Ein Südfrankreich-Krimi – 2/?
Verlag – KiWi Verlag (Kiepenheuer & Witsch)
Preis
– Taschenbuch 9,99€
– eBook 9,99€
ISBN: 978-3462048698
Will ich kaufen!

Klappentext:

Eine Hochzeit, ein Geheimnis und ein Todesfall – Hobbyermittler Perez steckt in Schwierigkeiten
An den Berghängen der malerischen Côte Vermeille, am südwestlichsten Zipfel Frankreichs, reifen die Weintrauben unter der glühend heißen Augustsonne heran. Es sind Sommerferien, die schlimmste Zeit des Jahres, wenn es nach Delikatessenschmuggler und Lebemann Perez geht. Die Touristen haben sich in Banyuls-sur-Mer breitgemacht, er hängt mit seinen Lieferungen hinterher und dann will seine heißgeliebte Tochter auch noch einen Mann heiraten, den man gemeinhin nur »die Bohnenstange« nennt. Als ein Toter in den Weinbergen seines Vaters gefunden wird, ist es endgültig vorbei mit der Ruhe. Die Ermittler schnüffeln auf dem Weingut und in Perez’ Angelegenheiten herum. Ausgerechnet der sagenumwobene Creus, ein Wein, der das Rückgrat seines bescheidenen Wohlstands bildet, soll etwas mit dem Tod des Mannes zu tun haben. Hobbyermittler Perez sieht sich gezwungen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen, und muss bald erkennen, dass das beschauliche Küstenörtchen die Kulisse finsterer Machenschaften und familiärer Tragödien ist, die weit in die große Politik hineinreichen.

Weiterlesen